DRUCKEN

Wer rastet, der rostet!

Ehepaar beim Spazieren; Foto: Simone van den Berg/Fotolia.com

Sport ist eine wichtige Säule der Therapie bei Diabetes mellitus Typ 2. Mit Sport können Sie das verminderte Ansprechen der Zellen auf Insulin (Insulinresistenz) durchbrechen und den Blutzucker damit verbessern. Aber auch Übergewicht, erhöhter Blutdruck und erhöhte Blutfette lassen sich durch Bewegung positiv beeinflussen.

Bevor Sie mit einer neuen Sportart beginnen, sollten Sie sich jedoch mit Ihrem Arzt absprechen. Vor allem gemäßigte Ausdauersportarten wie Wandern, Nordic Walken, Schwimmen, Langlaufen usw. sind geeignet - aber auch auf moderates Krafttraining sollten Sie nicht vergessen.

Wenn Sie blutzuckersenkende Medikamente nehmen oder Insulin spritzen besteht die Möglichkeit einer Unterzuckerung durch körperliche Anstrengung. Deshalb sollten Sie vor dem Sport Ihren Blutzucker bestimmen und je nach Blutzuckerwert eventuell zusätzliche Kohlenhydrate essen. Vor längeren Aktivitäten, wie zB einer ganztägigen Wanderung, sollten Sie die Insulin- bzw. Medikamentenmenge reduzieren.

Bauen Sie auch Bewegung in Ihren Alltag ein! Gehen Sie öfter zu Fuß, radeln Sie statt mit dem Auto zu fahren, steigen Sie die Stiegen anstelle den Lift zu nehmen!

Denn körperliche Aktivität ist das beste Medikament um Ihre Gesundheit zu erhalten!